Nick Prem.jpg

Nick Prem

Coordinateur Schleswig-Holstein

"Gerade wir Kinder und Jugendlichen sollten unsere Zukunft selbst in die Hand nehmen. Denn wir wachsen in der Welt auf, die von den heutigen Politikern geformt wird. Ob auf Demonstrationen, in politischen Organisationen, oder in der Schülervertretung: Wir haben eine Stimme!"

Geboren in Hamburg, engagiert sich der Teenager Nick Prem, schon seit einigen Jahren, politisch.

Ob als Teil des Vorstandes der bildungspolitischen Organisation "Schülerunion Deutschlands" des Kreisverbands Pinneberg, oder als Mitglied, hier bei der Initiative Jugendparlament: Politik macht ihm riesigen Spaß!

Nick bringt oft seine Ideen in den umliegenden Städten ein, zum Beispiel, Ideen bezüglich eines neuen Spielplatzes.

Zusätzlich baut er in seinem Wohnort, einer Kleinstadt in Schleswig-Holstein, mit anderen Jugendlichen einen Kinder- und Jugendbeirat auf: Ein Treffen bzw. ein Rat, wo alle Kinder und Jugendliche ihre Ideen zur Stadt vorstellen können inklusive fester Rollenverteilung & mehr!

An seinem Gymnasium ist Nick als Klassensprecher einer siebten Klasse tätig und organisiert dort viele Projekte. Als aktives Mitglied der Schülervertretung ist er an Antirassismus-Projekten beteiligt und baut neue Clubs bzw. AG's (Arbeitsgemeinschaften) auf und vieles mehr.